[Rezension]Ashes – Brennendes Herz von Ilsa J. Bick

IMG_1128

Ashes-Brennendes Herz – Ilsa J. Bick

 

inhalt

Dieses Buch ist der Anfang einer Reihe, die -wenn ich richtig informiert bin- aus 4 Büchern bestehen soll.
Es geht um Alex, die an einem unheilbaren Hirntumor erkrankt ist und ihr Leben satt hat, in welchem sie nicht ihr eigener Herr sein kann, da es bis jetzt bestimmt wurde von Ärzten und Verwandten. Sie beschließt, dem „Monster“ in ihrem Kopf ein Schnippchen zu schlagen und begibt sich auf eine einsame Wanderung in die Berge.
Dort begegnet sie dem jungen, eigensinnigen Mädchen Ellie, ihrem gutmütigen Großvater Jack und deren Hündin Mina. Als sich zwischen ihnen ein Gespräch entspinnt, ruckt plötzlich eine erhebliche Druckwelle über die Berge und wirft alle Personen zu Boden.
Jack ist sofort tot und plötzlich fangen auch alle Tiere des Waldes an, durchzudrehen. Tausende tote Vögel fallen vom Himmel und Hirsche stürzen sich ohne ersichtlichen Grund über eine Klippe.
Völlig verwirrt begibt sich Alex auf die Suche nach der Ursache des Ganzen, Ellie folgt ihr widerwillig.
Doch die Tiere sollten nicht die einzigen sein, die ihr Wesen komplett änderten, auch die Jugendlichen wurden jemand anderes: Hungrige Bestien auf der Suche nach Nahrung. Egal, ob Tier oder Mensch.
Warum Alex und Ellie verschont bleiben, was es mit dem geheimnisvollen Tom auf sich hat und ob die Drei diesen Alptraum überleben, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest. 🙂

meinung

An dieses Buch bin ich mit der Erwartung herangegangen, dass es größtenteils um die Liebe geht – weit gefehlt.
Wohl spielt sie auch eine größere Rolle, eher ist dieses Buch allerdings spannend und düster.
Da sich die Handlung so gut wie nur im Wald abspielt, wird dadurch eine dunkle, unheimliche Atmosphäre erzeugt und man kann quasi die Äste unter den Schuhen der Protagonisten knacken hören.

Teilweise gibt es ziemlich plastische, ungeschönte und blutige Beschreibungen. Auch hat es mich nicht nur einmal zu Tode erschrocken, wenn plötzlich ein „veränderter“ Jugendlicher (so die Beschreibung im Buch. Zombie wäre allerdings genauso passend. 😉 ) hinter Alex stand und es zu einem Kampf kam.
Am Anfang habe ich etwas gebraucht, um in die Handlung hineinzufinden, doch mit den Seiten wird auch der Schreibstil der Autorin flüssiger und es lässt sich relativ schnell lesen.
Lediglich zum Ende hin gefiel mir der Verlauf der Handlung nicht so gut, da es mir -um nicht zu spoilern mal etwas schwammig ausgedrückt- in Sachen Liebe und Freundschaft viel zu schnell ging und in eine Richtung schlug, die nicht ganz mein Geschmack war.

Alles in allem war es aber dennoch ein gutes Buch und ich werde mir Band 2 auf jeden Fall kaufen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s